Winter an der Müritz - Gero Müller

Gero Müller, 71 Jahre alt, seit 2000 in Klink, Mühlenberg 60 

Winter an der Müritz

An der Müritz im Winter bei Kälte und Wind,
die Strände verwaist, im Sand spielt kein Kind,
kein Kranich am Himmel in luftiger Höh,
kein Dampfer, kein Segler, kein Surfer auf See,
kein Wandrer ist auf den Pfaden zu sehn,
trotzdem, der Winter an der Müritz ist schön.

Der Wind raschelt leise im trockenen Rohr,
die Blesshühner schwimmen in Scharen davor.
Am Ufer die Meisen suchen Futter im Busch.
Die Amseln ganz leise am Boden husch-husch.
Die Krähen krächzen im kahlen Baum,
der Zaunkönig piepst am Waldessaum.
Alle Wege sind frei und weit kann man sehn.
Ja, auch der Winter an der Müritz ist schön.

Auf der Herbstsaat die Rehe in Rudeln stehn.
Die Schwäne finden die Rapsfelder schön.
Hinter Kiefern und Fichten im dunklen Wald
finden die Tiere im Winter einen Hinterhalt.
Mufflons und Schwarzwild ihr Futter suchen,
die Früchte des Waldes, unter Eichen und Buchen.
In der Dämm`rung die Hirsche auf die Lichtung gehn.
An den Ufern der Müritz ist der Winter schön.

Der Seeadler hoch überm Ostufer fliegt,
wo unten die Feisneck und der Rederang liegt.
Die Fjällrinder stehn in der Wacholderheide,
auf den Wiesen geht das Damwild auf Weide.
Hoch oben der Uhu im hohlen Baum,
die Mäuse am Boden hören ihn kaum.
In Müritzhof lernt man all das verstehn
und begreift: Der Winter an der Müritz ist schön!