Gemeindechronik

26.05.2010 - Begeisterung erfasst Talente und Gäste

Müritz-Super-Talente ermittelt
Begeisterung erfasste Talente und Gäste

Klink (AK). Zum zweiten Mal nach 2009 trafen sich junge Talente zum Wettbewerb „Müritzer Supertalent“ im Müritz Hotel Klink. Teilnehmer aus acht Schulen, die sich in einem Vorausscheid qualifiziert hatten, kämpften um Titel und Beifall.

  • Die Bauchtanz-Darbietung
  • Mit ihrem Floetenspiel erreichte
  • Nicht nur die Heinrich-Schliemann-Schule Moellenhagen

Klink (AK/B. Wüstemann). Im Tagungssaal des Müritz Hotels herrschte eine tolle Stimmung, als vergangene Woche die Teilnehmer am Talentewettbewerb „Müritzer Supertalent 2010“ ihre Beiträge auf die Bühne brachten. Jede Teilnehmergruppe der acht Schulen hatte zahlreiche „Fans“ mitgebracht, die mit tosendem Beifall, Spruchbändern und Plakaten sowie Anfeuerungsrufen ihre Talente unterstützten. „Insgesamt sind hier um die 350 Kinder und Jugendliche der 5. bis 12. Klassen als Akteure und ,Fanbegleitung‘ sowie einige Eltern und Lehrer dabei. Aus den 20 Darbietungen in den vier Kategorien Gesang, Instrumental, Tanz und Zirkus/Theater muss die Jury dann die Favoriten ermitteln“, erklärt Sindy Möller vom Kreisjugendring Müritz, von dessen Arbeitskreis „Jugend- und Schulsozialarbeit“ der Talentewettbewerb organisiert wurde.

Vorentscheid in Schulen

Wer an dieser zweiten Auflage des Wettbewerbes teilnehmen wollte, musste sich bereits vorher in einem schulischen Ausscheid dafür qualifizieren. So wie beispielsweise Marie Kloth und Nele Raasch von der Heinrich-Schliemann-Schule Möllenhagen, die mit ihrem Loriot-Sketch für große Heiterkeit sorgten. Sophie Heimlich vom Förderzentrum Waren hatte bereits mit Freundinnen im Vorjahr am Talentewettbewerb teilgenommen. Diesmal kam sie allein und bot einen albanischen Bauchtanz vom Feinsten. Mit einer tollen Stimme überzeugte Sabine Lederer von der Fleesenseeschule Malchow. Die 12-Jährige trug den Beatles-Song „Here Comes the Sun“ vor und sorgte für Begeisterung im Saal. „Zu diesem Lied haben sich meine Eltern kennen gelernt“, erklärte Sabine die Auswahl des Titels.

Schwerer Job für Jury

Keine leichte Aufgabe für die Jury, hier ganz zweifelsfrei die Favoriten auszuwählen. Dagmar Kaselitz vom Amt Penzliner Land, Annett Schulz vom Amt Röbel/Müritz, Angelika Irmen vom Jugendclub Malchow, Nadine Friedrich von Perspektive e.V. und Daniela Steinfurth vom Müritz Hotel stellten sich der schweren Aufgabe und ermittelten die Sieger. Den ersten Platz in der Kategorie Zirkus/Theater erreichten die vier Akteure der Heinrich-Schliemann-Schule Möllenhagen mit ihrem Theaterstück „Der Zwergenbrei“. Gewinnerin in der Kategorie Instrumental wurde Jessica Meyer von der Regionalen Schule Penzlin. In der Kategorie Gesang/Band gewann schließlich Denise Naue von der Fleesenseeschule Malchow. Beim Tanz überzeugte die Cheerleadergruppe „Magic“, ebenfalls von der Fleesenseeschule Malchow, die Jury.

Letztlich sind wohl alle Gewinner, den es war schon bewunderungswürdig, mit welchem Elan, Begeisterung und Professionalität die Kinder und Jugendlichen sich hier präsentierten. Der Kreisjugendring Müritz hat mit dieser Veranstaltung eindrucksvoll gezeigt, wie eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung der Kinder und Jugendlichen aussehen kann.

 Quelle Anzeigenkurier Seite 5 vom 26.5.2010