Gemeindechronik

22.1.2010 Filmpremiere "Der Eisangler" im Vereinsgebäude

Zum Film:

"Im monochromen Szenario der mecklenburgischen Winterlandschaft, verdichtet sich die Geschichte eines einsamen Kindes.
Was kann der kleine Jonas tun, damit seine Eltern sich wieder lieben?
Die Geschichte " Vom Fischer und seiner Frau" bringt ihn auf eine gefährliche Idee."

Sebastian Schaal

  • dereisangler_k
  • filmpremiere - der eisanlger -_5348
  • filmpremiere - der eisanlger -_5352
  • filmpremiere - der eisanlger -_5355
  • filmpremiere - der eisanlger -_5357
  • filmpremiere - der eisanlger -_5358
  • filmpremiere - der eisanlger -_5362

Bilder Tobias Seidel - Grabenitz - 

Zur Kurzfilmpremiere wurde am 22.01.2011 im Vereinsgebäude am Sportplatz eingeladen.
"Der Eisangler", im Februar 2010 am Klinker Kölpinsee gedreht, wurde gezeigt.
Der 6 jährige Hauptdarsteller Eugen Hackbusch aus Bollewick und das Filmteam standen nach der Vorführung Rede und Antwort.
Ausserdem gab es ein "Making Of" zu sehen, das zeigte, wie der Film entstanden ist.
Schließlich stieß das Filmteam mit dem Publikum auf den Film an und bedankte sich bei den vielen Klinker Unterstützern.

Eine DVD des Films ist für 12€ (zuzüglich Versand) bestellbar - kontaktieren sie die Filmemacher unter: www.laboia.de


"Der Eisangler"
Kurzfilm 16min, Deutschland 2010

Darsteller: Eugen Hackbusch, Tilmar Kuhn, Franziska Endres
Regie: Anna Montanyà, Kamera: Sebastian Schaal
Produktion und Buch: Montanyà & Schaal, Musik: Raphael Zweifel
Produktionsdesign: Katharina Schaal, Florian Kette

Im monochromen Szenario der mecklenburgischen Winterlandschaft,
wo das fahle Weiss des Schnees und das trübe Grau des Himmels ineinander verschwimmen, verdichtet sich die Geschichte eines einsamen Kindes.
Was kann der kleine Jonas tun, damit seine Eltern sich wieder lieben?
Die Geschichte " Vom Fischer und seiner Frau" bringt ihn auf eine gefährliche Idee.