Gemeindechronik

Weihnachtsgrüße 2020

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger der Gemeinde Klink,

Das Leben bremst, zum zweiten Mal,
die Konsequenzen sind fatal.
Doch bringt es nichts, wie wild zu fluchen,
bei irgendwem die Schuld zu suchen.
Viel zu viel steht auf dem Spiel,
Zusammenhalt, das wär‘ ein Ziel.


Nicht jeder hat die gleiche Sicht,
Nein, das müssen wir auch nicht.
Die Lage ist brisant wie selten,
trotzdem sollten Werte gelten.
Keiner hat so weit gedacht,
wir haben alle das gemacht,
was richtig schien und nötig war,
es prägte jeden dieses Jahr.
Für alle, die es hart getroffen,
lasst uns beten, lasst uns hoffen,
dass diese Tage schnell vergehen
und wir in bessere Zeiten sehen.
Glauben Sie mit mir daran,
dass man zusammen stark sein kann.
Für Wandel, Heilung, Zuversicht
Zünden wir ein Hoffnungslicht.

Das Ende des alten und zu Beginn des neuen Jahres ist der ideale Zeitpunkt,
innezuhalten und zu reflektieren, um dann den Blick nach vorne zu richten.
Welche großen Ereignisse stehen bei Ihnen 2021 an?
Haben Sie bereits Pläne geschmiedet, oder lassen Sie sich überraschen,
was das neue Jahr bringt?
Die Herausforderungen des letzten Jahres haben uns allen viel Kraft gekostet
und Einsatz abverlangt. Ich möchte mich im Namen der Gemeindevertretung
bei allen ehrenamtlich Engagierten für ihre Einsatzbereitschaft und den ortsansässigen Firmen für ihre finanzielle Unterstützung bei der Bewältigung
vieler Projekte ganz herzlich bedanken.
Unser Dank gilt auch dem Sportverein, dem Förderverein der FFW,
den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Klink, sowie unseren Mitarbeiterinnen der Kita „Klinker Knirpse“ für ihre Arbeit unter den schwierigen
COVID 19-Bedingungen.
Einige Projekte, denen jahrelange Vorbereitungen vorausgingen, konnten in diesem Jahr beendet werden, wie den neuen Abgang am Mühlenberg zum Park,
die Hafenausbaggerung und den Strandausbau.
Auch für das nächste Jahr hat sich die Gemeindevertretung einiges vorgenommen, was wir angehen oder zum Abschluss bringen müssen.
Helfen Sie uns auch im nächsten Jahr mit Ihren Anregungen, unser Gemeindeleben weiter zu entwickeln.

Bei allem, was uns alle persönlich oder beruflich im neuen Jahr erwartet,
wünsche ich Ihnen von ganzem Herzen ein gesegnetes und friedvolles
Weihnachtsfest. Nehmen Sie sich Zeit für Besinnlichkeit und schöpfen Sie Kraft für neue Aufgaben. Vor allem aber wünsche ich Ihnen Gesundheit und Wohlergehen für einen glücklichen Start in das neue Jahr 2021.

Ihre Bürgermeisterin Jana Böckmann und
Ihre Gemeindevertretung Klink

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger der Gemeinde Klink,

Das Leben bremst, zum zweiten Mal,

die Konsequenzen sind fatal.

Doch bringt es nichts, wie wild zu fluchen,

bei irgendwem die Schuld zu suchen.

Viel zu viel steht auf dem Spiel,

Zusammenhalt, das wär‘ ein Ziel.

Nicht jeder hat die gleiche Sicht,

Nein, das müssen wir auch nicht.

Die Lage ist brisant wie selten,

trotzdem sollten Werte gelten.

Keiner hat so weit gedacht,

wir haben alle das gemacht,

was richtig schien und nötig war,

es prägte jeden dieses Jahr.

Für alle, die es hart getroffen,

lasst uns beten, lasst uns hoffen,

dass diese Tage schnell vergehen

und wir in bessere Zeiten sehen.

Glauben Sie mit mir daran,

dass man zusammen stark sein kann.

Für Wandel, Heilung, Zuversicht

Zünden wir ein Hoffnungslicht.

Das Ende des alten und zu Beginn des neuen Jahres ist der ideale Zeitpunkt,

innezuhalten und zu reflektieren, um dann den Blick nach vorne zu richten.

Welche großen Ereignisse stehen bei Ihnen 2021 an?

Haben Sie bereits Pläne geschmiedet, oder lassen Sie sich überraschen,

was das neue Jahr bringt?

Die Herausforderungen des letzten Jahres haben uns allen viel Kraft gekostet

und Einsatz abverlangt. Ich möchte mich im Namen der Gemeindevertretung

bei allen ehrenamtlich Engagierten für ihre Einsatzbereitschaft und den ortsansässigen Firmen für ihre finanzielle Unterstützung bei der Bewältigung

vieler Projekte ganz herzlich bedanken.

Unser Dank gilt auch dem Sportverein, dem Förderverein der FFW,

den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Klink, sowie unseren Mitarbeiterinnen der Kita „Klinker Knirpse“ für ihre Arbeit unter den schwierigen

COVID 19-Bedingungen.

Einige Projekte, denen jahrelange Vorbereitungen vorausgingen, konnten in diesem Jahr beendet werden, wie den neuen Abgang am Mühlenberg zum Park,

die Hafenausbaggerung und den Strandausbau.

Auch für das nächste Jahr hat sich die Gemeindevertretung einiges vorgenommen, was wir angehen oder zum Abschluss bringen müssen.

Helfen Sie uns auch im nächsten Jahr mit Ihren Anregungen, unser Gemeindeleben weiter zu entwickeln.

Bei allem, was uns alle persönlich oder beruflich im neuen Jahr erwartet,

wünsche ich Ihnen von ganzem Herzen ein gesegnetes und friedvolles

Weihnachtsfest. Nehmen Sie sich Zeit für Besinnlichkeit und schöpfen Sie Kraft für neue Aufgaben. Vor allem aber wünsche ich Ihnen Gesundheit und Wohlergehen für einen glücklichen Start in das neue Jahr 2021.

Ihre Bürgermeisterin Jana Böckmann und

Ihre Gemeindevertretung Klink

Cookieeinstellungen anpassen 1

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bei Ablehnung werden alle Cookies bis auf diesen Einstellungsbutton deaktiviert. Einige Funktionen, wie Kartendienste, Google Analytics Daten, Videos werden dann nicht funktionieren.